Ein paar Gedanken zu 2012

Freitag, 3. Februar 2012 - 14:04
Gedanken von Gregg Braden zu 2012

Infos Bildquelle: Bild klicken

Immer wieder werde ich mit den unterschiedlichsten Aussagen über das Jahr 2012 durch viele verschieden Newsletter konfrontiert. Angefangen von Autoren, Menschen, die den Untergang bis ins kleinste Detail beschrieben über Autoren und Menschen, die in 2012 die größte Chance für eine gigantische Entwicklung sehen. In beiden Fällen frage ich mich immer, wo diejenigen ihre Informationen hernehmen. Ich denke niemand weiß, wie 2012 aussieht, bevor er es nicht erlebt hat. Auch denke ich, dass jeder aufgrund des Gesetzes von Ursache und Wirkung genau das erlebt wovon er glaubt, dass es geschehen wird. Spannend und bewegend finde ich dazu die Gedanken von Gregg Braden.

Gestern fand ich in einem Newsletter von wrage.de, einem Seminar-Service aus Hamburg, der die bedeutendsten Menschen und besten Veranstaltungen in seinem Programm hat, folgende Gedanken von Gregg Braden:

„Wir stehen am Beginn eines für uns und die Welt entscheidenden Jahres. Ob und wie wir als Gemeinschaft zusammenstehen, wird sich als Schlüssel dafür erweisen, wie wir die gigantischen Veränderungen bewältigen, die uns das Leben präsentiert.

Wozu wir uns im Leben entscheiden hängt davon ab, wie wir über uns selbst denken. Unsere Handlungen sind der Spiegel unserer Beziehung zur Erde, zur Vergangenheit und auch zueinander.

Was hält 2012 für uns bereit? Das kann ich nicht sagen. Aber von einem bin ich überzeugt: Jeder von uns wird gebraucht, in seiner Liebe zu Leben, in aller Vielfalt unseres Glaubens und unserer Vorstellungen, wenn wir die Weltgemeinschaft dazu bringen wollen, dass wir zu unserem höchsten Schicksal erwachen, anstatt uns der Finsternis unserer größten Ängste anheimzugeben.

Was unser Erleben der kommenden Monate entscheidend prägen wird, ist eine Veränderung unseres Denkens; jetzt ist die Zeit, hinauszugehen über die Frage „Was kann ich mir aus der existierenden Welt herausholen?”, und statt dessen zu fragen: „Wie kann ich der gerade erwachenden Welt von Nutzen sein?” Jede und jeder einzelne, der oder die sich diese Frage stellt, wird zum Teil der kollektiven Antwort auf das, was kommt.

Ich persönlich hatte nie ein besseres Gefühl in Bezug auf die Zukunft und die Möglichkeiten, die uns erwarten. Jetzt liegt es an uns. Im Herzen sind wir längst bereit für Frieden und Zusammenarbeit. Ich freue mich darauf, mit Euch gemeinsam daran zu arbeiten – im Laufe dieses noch jungen Jahres 2012 und darüber hinaus. In tiefer Dankbarkeit und voller Liebe Gregg Braden“

Diese Worte machen Mut, diese Worte schaffen Vertrauen.

Tags: ,

2 Kommentare zu:
Ein paar Gedanken zu 2012

  1. Stefan [Secret Wiki] am Sonntag, 29. April 2012 - 10:07

    Hallo Sigi,

    guter Artikel.
    Ich sehe das ähnlich wie du und Gregg – wir haben es selbst in der Hand was aus 2012 wird. Jeder kann und wird seinen Teil zu einer lebenswert(er)en Welt beitragen.
    Be the change you wish to see in the world 🙂

    LG,
    Stefan [Secret Wiki]

    • König Siegfried am Sonntag, 29. April 2012 - 15:10

      Ja Stefan,
      danke für Deine Anmerkung. Es ist schön, Gleichgesinnte zu kennen. Deine Website gefällt mir sehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.